MEET THE BARTENDER: Anita Oltusyk

Anita Oltuszyk

Gdańsk, Polen
Nationalität: Polnisch
Bar: Flisak’76

 

pl mo anita oltuszyk shift 2 bcb barkeeper portrait

 

 

 

Wann hast du mit dem Bartending begonnen?
Vor 7 Jahren im Dom Kultury Club in Lublin (Im Südosten von Polen).

Was ist dein Lieblingsdrink?
Das hängt von meiner Stimmung ab, heute ist es der Ramos Gin Fizz.

Nenne deine Top-Bar-Empfehlungen: Eine Bar in der du schon warst und eine, die du noch besuchen willst.
1) Mag Cafe in Mailand und die Pixel Bar    2) Employees Only in NYC

Was hilft gegen Kater?
Genügend Schlaf und ein leckeres Frühstück.

Wenn du reist, was hast du immer dabei, das du nicht für deinen Job brauchst?
Meinen Hund, ein Buch und Kopfhörer – es gibt keine Reise für mich ohne Musik.

Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Ein ganz neuer Ort. Das Ziel ist für mich nicht so wichtig wie die Reise an sich.

Was ist dein aktueller Lieblingssong, wenn du unterwegs bist?
Nur einer? Ich kann mich nicht festlegen, da es so viele gibt!

Wenn du nicht im Gastgewerbe wärst, was würdest du dann tun?
Ich würde Hunde retten und Photos machen.

 

„Personalisiert, abgestimmt auf die Person und ihren Lebensstil“
Anita über Urban Drinking

 

 

Was bedeutet Urban Drinking für dich?
Heutzutage will jeder anders und besonders sein und das auf jede erdenkliche Art und Weise hervorheben – durch Kleidung, Musik, Frisur, etc. Urban Drinking ist für mich in irgendeiner Weise personalisiert, abgestimmt auf die Person und ihren Lebensstil.

Was zeichnet modernes Barkeeping aus?
Es geht darum unseren Gästen neue, allgemein verständliche Erfahrungen zu vermitteln.

Was wird der nächste große Trend in der Barszene?
Meiner Meinung nach – Rituale und Storytelling.

Mit welcher Zutat arbeitest du am liebsten?
Sanddorn.

 

 

 

 

 

 

Ein Blick in die Bar Flisak '76

 

Socials

Follow Anita
Instagram: ciotkajesttylkojedna
Facebook: Anita Ołtuszyk

 

Follow the Bar
Instagram: Flisak76
Facebook: Flisak’76

 

MEET THE BARTENDER: Andrej Busch

ger mi andrej busch schicht 2 bcb

Andrej Busch

Hamburg, Deutschland
Nationalität: Deutsch

 

Wann hast du mit dem Bartending begonnen?
1999.

Was ist dein Lieblingsdrink?
Manhattan.

Mit welcher Zutat arbeitest du am liebsten?
Mit allen!

 

 

Was hilft gegen Kater?
Frische Luft, Bewegung, Hühnersuppe mit Nudeln, Alkoholfreies Bier.

Was bedeutet Urban Drinking für dich?
Modernes Trinken.

 

„Gin in allen Flavour Variationen“
Andrej über den nächsten großen Trend in der Barszene.

 

Nenne deine Top Bar Empfehlungen: Eine Bar in der du schon warst und eine, die du noch besuchen willst.
Schumann’s Bar die Beste Bar der Welt!
In Savoy London möchte ich gerne ein Drink trinken.

Was zeichnet modernes Barkeeping aus?
Professionalität.

Was wird der nächste große Trend in der Barszene?
Gin in allen Flavour-Variationen.

 

Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Ans Meer.

Wenn du reist, was hast du immer dabei, dass du nicht für deinen Job brauchst?.
Badehose.

Was ist dein aktueller Lieblingssong, wenn du unterwegs bist?
Da habe ich einige.

Wenn du nicht im Gastgewerbe wärst, was würdest du dann tun?
Hmmmm……Bundeskanzler.

 

 

Socials

Follow Andrej
Instagram: @andrej Busch
Facebook: Andrej Busch

MEET THE BARTENDER: Dino Zippe

Dino Zippe

Stuttgart, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Bar: The Purple Room

 

Bartender Thomas Henry Dino Zippe

 

 

 

Wann hast du mit dem Bartending begonnen?
1999.

Was ist dein Lieblingsdrink?
Negroni und Daiquiri.

Nenne deine Top-Bar-Empfehlung:
The Old Man (Hong Kong)

Was hilft gegen Kater?
Weitertrinken.

Wenn du reist, was hast du immer dabei, das du nicht für deinen Job brauchst?
Frau, Kind und Haarspray.

Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Asien.

Was ist dein aktueller Lieblingssong, wenn du unterwegs bist?
All eyez on me – 2Pac.

Wenn du nicht im Gastgewerbe wärst, was würdest du dann tun?
Kinderspieleentwickler.

 

„Gastfreundschaft, nie stehen bleiben und autodidaktisch sein.“
– Dino Zippe über modernes Barkeeping

 

 

 

Mit welcher Zutat arbeitest du am liebsten?
Schaumwein und Limonaden.

Was zeichnet modernes Barkeeping aus?
Gastfreundschaft, nie stehen bleiben und autodidaktisch sein.

Was wird der nächste große Trend in der Barszene?
Regionale Produkte, Schaumweine, Obstbrände, Wermut, Hauptsache regional.

 

 

Blick in die Purple Room Bar

 

Socials

Follow Dino
Instagram: @dinoz_80
Facebook: Dino Zippe

 

Follow the Bar
Instagram: thepurpleroom0711
Facebook: theprupleroom0711

MEET THE BARTENDER: David Nguyen-Luu

David Nguyen-Luu

Singapore, Singapore
Nationalität: Australisch
Bar: Singapore Bar im Regent Singapore

 

regent singapore manhattan manhattan bar manager david nguyen lu resized 1 1

 

 

 

Wann hast du mit dem Bartending begonnen?
1994 in Melbourne.

Was ist dein Lieblingsdrink?
Gin & Tonic and Negroni.

Was ist deine Top-Bar-Empfehlung?
Wohin auch immer dich die Nacht treibt.

Welche Bar ist die Nummer 1 auf deiner To-Do-List?
Es gibt zu viele tolle Bars.

Was hilft gegen Kater?
Kaffee und Ramen.

Wenn du reist, was hast du immer dabei, das du nicht für deinen Job brauchst?
Kopfhörer.

Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Japan.

Was ist dein aktueller Lieblingssong, wenn du unterwegs bist?
Songs von Kendrick Lamar.

Wenn du nicht im Gastgewerbe wärst, was würdest du dann tun?
Jeden Tag Golf spielen.

 

„Meine lokale Barszene unterstützen.“
– David Nguyen-Luu über Urban Drinking

 

 

 

Mit welcher Zutat arbeitest du am liebsten?
Gin.

Was bedeutet Urban Drinking für dich?
Meine lokale Barszene unterstützen.

Was zeichnet modernes Barkeeping aus?
Erlebnisse für die Gäste schaffen, nicht einfach nur Drinks kreieren.

Was wird der nächste große Trend in der Barszene?
Einfachheit (weniger Zutaten) und Drinks mit weniger Alkohol-Gehalt.

 

 

manhattan logo highres 01

 

Socials

Follow David
Instagram: dnguyenluu
Facebook: David Nguenluu

 

Follow the Bar
Instagram: manhattan_sg
Facebook: Manhattan Bar

MEET THE BARTENDER: David Rippen

David Rippen

Düsseldorf, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Bar: Square Bar

 

David Rippen BCB Thomas Henry Bartender

 

 

 

 

Wann hast du mit dem Bartending begonnen?
2001.

Was ist dein Lieblingsdrink?
Daiquiri.

Nenne deine Top-Bar-Empfehlungen: Eine Bar in der du schon warst und eine, die du noch besuchen willst.
1. Victoria Bar (Berlin), 2. Bar Gabány (München)

Was hilft gegen Kater?
Konterbier.

Wenn du reist, was hast du immer dabei, das du nicht für deinen Job brauchst?
Sonnenbrille.

Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Großbritannien.

Was ist dein aktueller Lieblingssong, wenn du unterwegs bist?
Boys of Summer – Ataris.

Wenn du nicht im Gastgewerbe wärst, was würdest du dann tun?
Gute Frage …

 

„Getränkevorlieben einer spezifischen Gegend oder Stadt.“
– David Rippen über Urban Drinking

 

 

 

Mit welcher Zutat arbeitest du am liebsten?
Mit jeder Zutat.

Was bedeutet Urban Drinking für dich?
Getränkevorlieben einer spezifischen Gegend oder Stadt.

Was zeichnet modernes Barkeeping aus?
Mit Cocktail Klassikern aber mit zeitgenössischer Arbeitstechnik arbeiten.

Was wird der nächste große Trend in der Barszene?
Unveränderte Drinks.

 

 

Bar Square Düsseldorf

 

Socials

Follow David
Facebook: David Rippen

 

Follow the Bar
Facebook: Square Bar Duesseldorf

Meet the Classics – Cocktail Klassiker neu entdeckt

The Classics are always en Vogue!

Old Fashioned, Martinis und Manhattans sind Klassiker in der Barwelt. Es sind Rezepte, die schon viele Jahre gehütet, verbessert und neu interpretiert weitergegeben werden. Sie sterben niemals aus, da neue Generationen von Bartendern diese stets in eine Renaissance setzen.

„Es ist toll zu sehen wie sich alte Klassiker entwickeln und sich neu erfinden können. Der Highball ist eine Gattung von Getränk, die populär und sehr „casual“ ist. Etwas zwangloser und entspannter als das Trinken in den 20er Jahren vermutlich. Dabei stets von höchster Qualität. Vielleicht erwarten uns ja in Zukunft Klassiker als Shots oder Old-Fashioned-Ready-To-Go-Drinks an der Tankstelle?! Es bleibt spannend! #dothehighballdance!“ – Phum Sila-Trakoon, Global Brand Ambassador Thomas Henry

LIQUID CITY GUIDE NEW YORK

Jeder Tag in New York ist voller Leben: Die Geschäfte haben geöffnet, die Stadt ist voller Energie und die U-Bahn rollt – meistens zumindest. Aber sobald die Arbeit und der Stress der 9 to 5 Jobs nachgelassen haben, geht die Sonne unter und die Neonlichter des Times Square leuchten hell – ein anderes New York erwacht. Die Stadt die niemals schläft, bietet für jeden etwas: Von entspannten, lockeren Parties bis hin zu verschwitzten Clubs. Aber auch exklusive Lounges und versteckte Rooftop-Bars erwarten euch auf eurem Weg durch die New Yorker Nacht. New York bleibt das ultimative Reiseziel für Nightlife-Fans in den USA. Für deine nächste Reise nach NYC haben wir ein paar unserer Lieblingsbars hier in unserem Liquid City Guide New York City gesammelt. Cheers!