Behind Bars: Amano

Bar Manager der Amano Bar in Berlin

10 Fragen an Martin Bauermann, Bar Manager in der „Amano“ in Berlin

1. Wer bist du und wo arbeitest du?
Ich bin Martin Bauermann und seit 2014 Bar Manager der „Amano Bar“ Berlin. Vorher habe ich zehn Jahre in der Schweiz gearbeitet, unter anderem in der „Widder Bar“ Zürich.

2. Warum bist du nach Berlin gekommen?
Weil ich gebürtiger Prenzlauer Berger bin! Ich wollte ein paar Jahre raus, das hat mir den Blick geöffnet, ich habe sehr viel gelernt. Aber meine Freunde und Familie sind hier, deswegen bin ich jetzt wieder zurück.

3. Deine Bar in drei Worten?
Klassisch. Lifestylig. Wohnzimmer.

4. Welchen Drink kannst du uns empfehlen?
Aktuell den „Thai Massage“ mit Gin, Zitronengras, Ingwer, Spicy Ginger und Limetten. Topseller. Oder als Longdrink den „Amano Mule“ mit Vodka, Hefeweizen, Ingwer-Zitronen-Sirup, Zitronensaft und Soda Water.

5. Stichwort Soda: Ihr habt jetzt das Soda Water von Thomas Henry neu im Programm, richtig?
Ja, das hat jetzt die richtige Bubble-Power, die wir für Collinses, Fizzes und Co. brauchen. Ich mag vor allem die gute Kohlensäure-Qualität!

6. Was inspiriert dich?

Meine Mitarbeiter und natürlich unsere Gäste. Aber auch mein Weg zur Arbeit jeden Tag. Hier in Berlin-Mitte ist einfach unheimlich viel in Bewegung.

7. Was macht dich als Bartender aus?
Ich mache Kreationen, die für den Gast fassbar sind. Gerne mit coolen Twists, aber die Idee sollte immer nachvollziehbar sein.

8. Und was ist die Philosophie der „Amano Bar“?
Die Leute sollen sich bei uns wohlfühlen, ob sie im Tuxedo kommen oder im Trainingsanzug.

9. Was wird der Bartrend 2017 sein?
Es geht zurück in die 1990er-Jahre! Fancy, groß, fruchtig, rumlastig – Zombie, Flying Kangaroo oder Planter’s Punch. Es müssen ja nicht zig Sirupe reingemacht werden, aber in die Richtung geht es, definitiv.

10. Dein absurdestes Bar-Erlebnis?
Da gibt es so einige (lacht). Aber eines ist noch nicht lange her: Am Montag vor dem Bar Convent Berlin hatten wir 2.000 Gäste an einem Abend im Durchlauf. Für alle gab es Punches aus – aus  Plastikbechern! Und alle waren happy.

Vielen Dank, Martin.

Amano Bar

Auguststraße 43

10119 Berlin

 

Öffnungszeiten:

Täglich von 17 Uhr

www.amanogroup.de/de/essen-und-drinks/amano-bar