Behind Bars: Rotkehlchen

Rotkehlchen Münster

7 Fragen an Marie Rausch aus dem „Rotkehlchen“ in Münster

Thomas Henry im Interview mit bekannten Gesichtern der Barszene.


Ein schöner Name: „Rotkehlchen“ heißt der „Wohnraum mit Küche und Bar“, den Marie Rausch und ihr Mann Nicklas mitten in der Studentenstadt Münster betreiben. 50 Plätze hat das Restaurant, 20 die Bar, hinzu kommen 50 Plätze auf der Terrasse. Während Nicklas für die Küche mit leckeren Speisen verantwortlich zeichnet, deren Zutaten er vorwiegend aus dem Münsterland bezieht, sorgt Marie für den flüssigen Genuss: Die „Getränkeköchin“, wie sie sich selbst bezeichnet, hat eine große Leidenschaft für Cocktails mit hohem Anteil hausgemachter Zutaten. Soeben wurde sie für die Long List in der Kategorie „Mixologin des Jahres“ der renommierten „Mixology Bar Awards 2018“ nominiert. Wir haben mit der sympathischen jungen Frau gesprochen.

1. Marie, was ist die Idee, die ihr mit dem Rotkehlchen verfolgt?
Wir sind eine „Getränkeküche“ und versuchen, saisonal und regional zu arbeiten. Des Weiteren haben wir uns auf „cocktail guided menues“ spezialisiert – alle vier Wochen wechseln die Speisen und Cocktails.

2. Du nennst dich Getränkeköchin und stellst gerne Pürees und Sirupe selbst her.
Ja, Getränke mit Küchentwist und hausgemachten Zutaten, die wir zum Beispiel mit Sous-Vide-Verfahren herstellen, sind unsere Spezialität. Wir sind neugierig und ständig auf der Suche nach neuen Aromen. Wir haben aber auch einen Fokus auf Gin mit 180 Gins und 30 Tonic-Sorten.

3. Eine davon ist natürlich Thomas Henry. Was ist denn dein persönlicher Favorit mit unserem Tonic Water?
Lillet Tonic!

4. Was ist aus deiner Sicht der Bartrend der Stunde?
Weniger Zucker, weniger Alkohol. Außerdem erleben Sherry und Wermut ihre Renaissance.

5. Welches Lied läuft im „Rotkehlchen“ am häufigsten?
Oh, ein meistgespieltes Lied gibt es eigentlich nicht. Generell aber laufen bei uns viel Electro und Swing.

6. Was zeichnet einen guten Gastgeber aus?
Zuvorkommend zu sein, stets ein Lächeln im Gesicht zu haben und situationsbedingt zu agieren. In einer guten Bar sollte man sich als Gast zu Hause fühlen und abschalten können.

7. Und wenn sich das „Rotkehlchen“ zum Schlafen zurückzieht, welchen Feierabenddrink bevorzugt es?
Lillet-Campari Soda.

Vielen Dank, Marie.

Rotkehlchen – Wohnraum mit Küche und Bar

Wasserstraße 1-3

48143 Münster

www.rotkehlchen-muenster.de