Dry January

Drinks und Cocktails funktionieren nur mit Alkohol – ein weit verbreiteter Gedanke in vielen Köpfen. Doch auch ohne Alkohol können fantastische Drink-Kreationen gezaubert werden. Diese sogenannten „Mocktails“ stehen ihren mit Alkohol gemixten Verwandten in absolut nichts nach. Wir geben euch einen kompakten Einblick in die Welt der Mocktails inklusive dreier ausgefallener Drink-Kompositionen für zu Hause zum Selbermixen.

Das Thema „bewusste Ernährung“ ist längst nicht nur auf Essen beschränkt. Die Begriffe detox und sober living sind auch in der Getränkewelt von großer Bedeutung. Früher wurden alkoholfreie Cocktails oft noch belächelt und als kaum konkurrenzfähig zu ihren alkoholischen Kollegen angesehen. Inzwischen sind sie aus den Getränkekarten der besten Bars kaum mehr wegzudenken.

Das Spektrum bewegt sich dabei in weit größerem Rahmen als dem einfachen Weglassen von Alkohol bei altbekannten Cocktail Klassikern. Das erste Ziel vieler Barkeeper war es, eine möglichst nahe am Original orientierte alkoholfreie Version dieser Klassiker zu mixen. Mittlerweile sind Mocktails aber weit mehr als nur modifizierte Duplikate, sondern eigenständige Drinks, in denen sich Bartender mit viel Spielraum kreativ austoben können.

Neben dem geschmacklichen Erlebnis überzeugen alkoholfreie Cocktails auch auf einer weiteren Ebene. Durch Zutaten wie Säfte, Obst und Gemüse sind sie wahre Vitaminbomben. Auch Smoothies und Gewürze finden hier ihren Einsatz. Der Experimentierfreudigkeit sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und spätestens am nächsten Tag wird es der Körper danken, denn statt mit schwerem Kopf und Kater startet man frisch und mit Energie in den neuen Tag.

Wir stellen euch hier drei ganz besondere Kreationen vor: den Rhubarb Wonder mit Tonic Water, den Hibiscus Leaf mit Bitter Lemon sowie den Red Wonder mit Soda Water. Gemixt wurden sie allesamt mit dem neuen „Siegfried Wonderleaf“ Gin, welcher die Aromen der Botanicals von Gin in alkoholfreier Version in Drinks und Cocktails bringt.

Rhubarb Wonder
Barneuling

– 6 cl Siegfried Wonderleaf
– 1 cl Vanillesirup
– 3 cl Rhabarbersaft
– 3 cl Limettensaft
– Thomas Henry Tonic Water
– Garnitur: Rhabarber & Limettenzeste

Das Longdrinkglas mit Eis füllen und den Wonderleaf einfüllen. Anschließend Vanillesirup, Rhabarber- sowie Limettensaft hinzugeben. Zum Schluss mit Thomas Henry Tonic Water auffüllen, umrühren und mit Rhabarber und Limettenzeste garnieren.

Rhubarb Wonder

Hibiscus Leaf
Bartüftler

– 5 cl Siegfried Wonderleaf (Hibiscusinfusion)
– 2 cl Agavendicksaft
– 6 cl Salatgurkensaft
– 1 cl Grapefruit-Shrub
– Thomas Henry Bitter Lemon
– Garnitur: Hibiskusblüten

Den Shaker mit Eis füllen. Alle Zutaten bis auf das Thomas Henry Bitter Lemon hinzufügen und kräftig schütteln. Eiswürfel in das Tumbler Glas geben. Inhalt des Shakers darin doppelt abseihen, mit Thomas Henry Bitter Lemon auffüllen und Hibiskusblüten garnieren.

Zubereitung Siegfried Wonderleaf Hibiskus Infusion:
1,5 Liter Siegfried Wonderleaf in ein großes Gefäß geben und ca. 30 g getrockneten Hibiskus hinzugeben. Ca. 24 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen und gesamte Flüssigkeit sieben.

Zubereitung Salatgurkensaft:
Salatgurke gut waschen. Die Gurke kann vor dem Entsaften geschält werden, dabei verliert sie allerdings an Bitternoten, den typischen Gurkengeschmack, und hat eine weniger grüne Farbe. Es wird empfohlen den Gurkensaft noch einmal durch ein Passiertuch zu geben. 3 Salatgurken ergeben ca. 600 ml bis 750 ml.

Zubereitung Grapefruit-Shrub:
1,5 Liter Pink Grapefruitsaft  in einem Topf zum Kochen bringen. Während die Flüssigkeit leicht kocht, 500 g weißen Rohrzucker hinzugeben. 80-90 ml Weißweinessig hinzugeben und abkühlen lassen. Anschließend kühl und dunkel lagern.

Hibiscus Leaf

Red Wonder
Mixologe

– 5 cl Siegfried Wonderleaf
– 2 cl weißer Schokoladen-Sirup
– 4 cl klares Erdbeer-Shrub
– Thomas Henry Soda Water
– Garnitur: 3 Tropfen Limettenöl

Alle Zutaten bis auf das Thomas Henry Soda Water in ein Rührglas geben und mit Eiswürfeln auffüllen. Die Flüssigkeit gut verrühren und das Coupette-Glas abseihen. Mit Thomas Henry Soda Water auffüllen und mit 3 Tropfen Limettenöl garnieren.

Zubereitung Erdbeer-Shrub:
Option 1: 500 g TK Erdbeeren mit 100 g Zucker und 100 ml Himbeeressig ca. 7 Minuten einkochen. Abkühlen lassen und die Masse pürieren. Masse durch ein Passiertuch und weiter durch einen Kaffeefilter sieben.
Option 2: 1 kg Erdbeeren pürieren und in 3 Portionen à ca. 300 g in einen Rotationsverdampfer geben. Das gewonnene Erdbeeröl wird mit 15 Tropfen auf 300 g Zucker und 100 ml Wasser und 50ml Weißweinessig eingekocht. Schonend für ca. 15 Minuten kochen und ein klarer Erdbeer-Shrub entsteht.

Zubereitung Limettenöl:
Die Schale von 4 Limetten andrücken und in 500 ml geschmackneutrales Rapsöl geben. Das Öl bei Raumtemperatur ca. 24 Stunden lagern und die Schale entfernen. Trocken und bei Raumtemperatur lagern.

Red Wonder

Diese einzigartigen Geschmackserlebnisse sind die optimale Verkörperung des Abwechslungsreichtums alkoholfreier Cocktails und bei jedem Drink-Abend eine würdige Alternative.

Wir wünschen ganz viel Spaß beim Selbermixen.

Cheers!