Mein Herbal Workshop in Hamburg

Thomas Henry im Herbal Workshop in Hamburg

Hamburg, meine Perle!

Mit dem Hintergrund des Thomas Henry Herbal Workshop wollen wir in diesem Jahr die Botanik der Bars mal unter die Lupe nehmen. Von der Historie der Kräuter, über die Haltung bis hin zur modernen Anwendung von Kräutern wird die Pflanze bis zur letzten Faser geprüft. Wie auch beim ICE CARVING Workshop 2016 möchten wir für Bartender relevante Themen in den Fokus nehmen und diese noch genauer und vielleicht auch von einem anderen Standpunkt aus betrachten. So ist Hamburg unsere zweite Station unserer Reise durch die DACH-Region. Berlin hatte einen guten Start in der Tiger Bar. Dementsprechend sind die Erwartungen an Hamburg hoch 😉

In den pechschwarzen Hallen der Flüssig-Künstler des SuperSpace Teams, wurde es so richtig grün! Mit einer Batterie von frischen Kräutern konnten wir etwas frische Farbe und neue Düfte ins Haus bringen! Herbal Workshop Teil 2 – Hamburg geht mit Digger!

Nachdem Michael Blair (FIFTY Cocktail Heroes -Berlin) mit seinem unfassbar schmeckenden Hero-Pesto vorgelegt hat, musste Hamburg nachziehen! Kombinationen aus Erdnuss, Chartreuse und Salbei haben es sich zur Aufgabe gemacht, Berlin zu zeigen wie es geht!

Neben dem Kräftemessen an Mörser und Blumentopf blieb es, wie man es von der zweitschönsten Stadt Deutschlands gewohnt ist, ein familiärer und freundschaftlicher Auftakt zu einem phänomenalen Abend! Superspace, 3 Freunde, The Chug Club, Walrus und Boilerman … was soll man sagen, die Stadt bleibt durch ihre Liebe, ihren Gesang und ihren Kümmel einfach ein Endgegner!

Beste Grüsse gehen von der Binnen-Alster an die Dom-Platte! Köln und der Herbal Workshop Teil 3 stehen ganz unter dem Motto: „Digger, was kannst du?!“

Alte Freunde gesehen, neue Freunde kennengelernt, den Endgegner überlebt! Dom wir kommen!