The Wheel of Spirits: Episode Vodka & Korn

Vodka & Korn

In dieser Episode des Wheel of Spirits dreht sich alles um Vodka & Korn. Dadurch, dass beide Spirituosen gewisse Ähnlichkeiten aufweisen, werden sie oft in eine Schublade gesteckt. Wir erklären euch die kleinen, aber feinen Unterschiede.

Vodka ist eine der weitverbreitetsten Spirituosen der Barwelt – Korn hingegen konnte man lange nur in Eck- oder Dorfkneipen finden. Vodka, die Hauptzutat jeder Menge Bar-Klassiker, wie dem Vodka Martini oder dem Cosmopolitan, während ein Korn-Shot höchstens das Bier im Herrengedeckt begleitet. Warum also stecke ich diese beiden Schnäpse unter einen Hut?

Ganz einfach: Vodka & Korn sind beide Getreidedestillate und ihre Herstellungsprozesse ähneln sich sehr. Der erste Schritt ist die Herstellung der Sauermaische durch Vermischen des geschroteten und gemälzten Getreides mit Wasser. Durch Erhitzen wir diese zur Süßmaische. Nach der Gärung wird durch das Brennen der sogenannte Rohalkohol gewonnen. Der Brennvorgang wird stufenweise wiederholt, bis ein klares Feindestillat entsteht.

Also ist Korn ja genau wie Vodka? Nicht ganz. Vodka wird aus Getreide, Kartoffeln oder Melasse, in manchen Ländern sogar aus Weintrauben hergestellt. Korn hingegen unterliegt einem Reinheitsgebot und darf nur hier in Deutschland mit hiesigem Getreide gebrannt werden.

Und noch einen Unterschied gibt es: Nach der Gewinnung wird das Kornfeindestillat nun entweder zunächst Eichenfässern gelagert oder direkt mit Wasser verdünnt und in Flaschen gefüllt. Das Feindestillat des Vodkas hingegen muss nun erst filtriert werden, um ihn geschmacksneutraler zu gestalten. Erst dann wird er mit Wasser verdünnt und abgefüllt.

Jeder Korn ist also kein Vodka und andersrum auch nicht. Soweit so unklar?

Genug der Theorie – in den nächsten Wochen wird gemixt. Wir zeigen euch zwei Vodka-Drinks: den Moscow Mule mit Spicy Ginger, der bereits in den 50ern in den USA ganz groß raus kam, und den Summer Sin mit Elderflower Tonic. Und natürlich auch einen Drink mit Korn: den Cloudy Korn mit Tonic Water.

So. Jetzt wisst ihr, dass Korn eben doch kein Fusel ist, den man sich für ein paar Euro aus dem Supermarkt holt, mit Fanta mischt und auf Dorfpartys trinkt. Und dass die Kunst des Vodkas in der Filtration liegt.

Sa sdarówje und bis zum nächsten Mal! Cheeers!

Getextet von Philipp Mogwitz.