Behind Bars: Schwarz Weiß Bar

Schwarz Weiß Bar in Stuttgart und Ludwigsburg

Behind Bars in der Schwarz Weiß Bar in Stuttgart und Ludwigsburg

Aus eins mach zwei: Die beliebte Stuttgarter „Schwarz Weiß Bar“ hat vor einigen Wochen ein kleines Schwesterchen bekommen. Was heißt hier ein kleines: ein großes! Denn die neue „Schwarz Weiß Bar“ in Ludwigsburg bietet deutlich mehr Platz. Ist es also ein ganz anderes Konzept, welches der Betreiber Knud Scheibelt am zweiten Standort umsetzen möchte? Thomas Henry „Behind Bars“ wollte es natürlich genauer wissen.

„Nein, eigentlich ist es kein anderes Konzept in Ludwigsburg“, erklärt uns Scheibelt. „Die Bars sind sich sehr ähnlich. In beiden Betrieben setzen wir auf hohe Qualität und auf Innovation. Mit guten Drinks steht und fällt unser Konzept.“ Und mit guten Drinks hat man sich in der Tat weit über die Stuttgarter Stadtgrenze hinaus einen Namen gemacht. Dafür werden keine Mühen gescheut: Sirups, Bitters, Marmeladen, Infusionen – Dinge also, die den Cocktails eine individuelle Note geben, stellen die Barteams selbst her. Da ist es nur konsequent, dass überwiegend eigene Drink-Kreationen auf der Karte der „Schwarz Weiß Bars“ stehen.

 

Einen Unterschied gibt es dann aber doch: die Größe. In der Bar in der Wilhelmstraße in Stuttgart geht es mit genau zwölf Sitzplätzen, dunklem Holz, schwarzweißen Motiven bekannter Jazz-und Swing-Musiker und entsprechender akustischer Untermalung sehr „cosy“ zu. Aber nicht intim: „Hier kommen die Gäste, auch wenn sie sich zuvor nicht kannten, automatisch miteinander ins Gespräch, so klein wie die Bar ist. Das ist sehr interessant zu beobachten“, berichtet Scheibelt.

In der der neuen Location in Ludwigsburg, ein Gewölbekeller der schon zuvor eine Bar gewesen ist und somit eine feste gastronomische Adresse in der Stadt, hat man mehr Platz. 105, um genau zu sein. Im Stehen passen sogar 150 Personen hinein. Da lässt sich in Sachen Unterhaltung natürlich so einiges ausrichten. „Eine Bar in einem so wunderschönen Gewölbekeller zu betreiben, das war immer schon mein Traum“, so Scheibelt. Der Raum ist dabei nicht nur optisch besonders reizvoll, sondern auch akustisch: Die gewölbte Decke macht den Klang harmonisch und rund wie der Dash eines Bitters den Drink. Kleine, intime Konzerte und Partys mit DJ-Sets am Wochenende oder einfach stimmungsvolle Live-Musik zum ganz normalen Barbetrieb – die Ludwigsburger dürfen sich über ein vielfältiges Programm freuen. Und das nicht nur musikalisch: Tastings und Cocktailschulungen sind ebenso geplant wie Weinevents, bei denen sich die Winzer aus der Region mit ihren Produkten vorstellen können. Ohnehin befinden sich auf der Getränkekarte neben Cocktails und Longdrinks – wie man es  schon in Stuttgart pflegt – eine erlesene Auswahl heimischer Weine. Sehr passend zum Ort wird auch ein Kellerbier serviert.

Wir nehmen Platz und bestellen einen Drink mit Thomas Henry. Was empfiehlt uns der Chef? Einen „Tornado Dark n´Stormy“. Das ist eine hauseigene Abwandlung des beliebten Klassikers mit „Overproof Rum“ (Gosling´s Black Seal 151 Rum), der mit Kirschblüten infusioniert wurde, verfeinert mit einem Dash des selbstgemachten „Tornado Bitters“ unter anderem mit Schokolade, Nelke und Vanille, aufgefüllt mit unserer Ingwerlimonade. Die sich in „Benztown“ großer Beliebtheit erfreut, besonders in der „Schwarz Weiß Bar“, wie der Besitzer bestätigt. Und mit dem kleinen großen Schwesterchen der „Schwarz Weiß Bar“ in Ludwigsburg kommen ab sofort noch mehr Gäste in den scharf-würzigen Genuss.

Schwarz Weiß Bar Stuttgart
Wilhelmstraße 8A
70182 Stuttgart
Telefon: 0176/88246664
Öffnungszeiten: Sonntag, Montag, Mittwoch und Donnerstag 19 bis 3 Uhr, Freitag und Samstag 19 bis 5 Uhr

Schwarz Weiß Bar Ludwigsburg
Schlossstraße 17
71634 Ludwigsburg
Telefon: 0171/41929211
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 19 bis 2 Uhr, Freitag und Samstag 19 bis 5 Uhr

schwarz-weiss-bar.de