Henry’s Paloma: Rezept und Zubereitung

Der Henry's Paloma mit Thomas Henry Ultimate Grapefruit
  • Barneuling
  • Geschmack: fruchtig, sauer
1 cocktail
  • 40 ml 100% Agave Tequila Blanco
  • 20 ml frischer Limettensaft
  • Thomas Henry Ultimate Grapefruit

Glas: Tonkrug | Garnitur: Limettenscheiben

Tonkrug mit Eis füllen. Tequila und Limettensaft hinzugeben. Mit Thomas Henry Ultimate Grapefruit auffüllen und mit Limettenrad garnieren. Zum Schluss mit einer Prise Salz abrunden. Cheers!

 

Kurzurlaub: Erfrischend fruchtige Grapefruit trifft auf Tequila

Henry’s Paloma ist das Zusammentreffen zweier Klassiker und der Signature Drink mit Thomas Henry Ultimate Grapefruit. Mexikanischer Tequila ist legendär, was seine Vielfältigkeit anbetrifft. Die aus der Blauen Agave hergestellte Spirituose kann nicht nur auf eine lange Tradition zurückblicken. 

Auch die geschmacklichen Nuancen laden zu einer langen Entdeckungsreise durch den mexikanischen Bundesstaat Jalisco ein, wo der Tequila destilliert wird. Die Spirituose genießt längst Kultstatus. Das Gleiche gilt für die Grapefruit-Limonade. Sie begann ihren Siegeszug in der Karibik, ganz konkret auf Jamaika. Mit ihrer Mischung aus fruchtigen, herben und süßen Noten spiegelt sie das Lebensgefühl des Inselstaates mehr als perfekt wider.

Henry’s Paloma: die einzigartige Melange zweier Klassiker

Die Paloma einer der beliebtesten Cocktails auf Tequila-Basis in Mexiko. Und erfreut sich mittlerweile weltweit immer größerer Beliebtheit. Es ist nicht abschließend geklärt, wer den Drink erfunden hat. Indizien deuten auf Don Javier Delgado Corona hin, der in den 1950er-Jahren als Bartender arbeitete. Und zwar im La Capilla in Tequila. Er war also nahe dran, kannte die Kultur, die geschmacklichen Unterschiede und konnte sich zwischen den besten Zutaten entscheiden. Und auch die Namensgebung des Cocktails ist nicht eindeutig belegt. 

Vieles deutet aber darauf hin, dass Señor Corona sich von dem gleichnamigen Song inspirieren ließ. Das Volkslied wurde im 19. Jahrhundert komponiert und ist Teil der Kultur Mexikos. Einen Cocktail „weiße Taube“ zu nennen, ist ohnehin eine gute Idee. Henry’s Paloma vereint die Geschmackswelten der Thomas Henry Ultimate Grapefruit und eines exzellenten Tequila Blanco zu einem besonders harmonischen Cocktail. Eine Prise Salz hebt die Bitterness der Grapefruit und die Aromen des Tequilas hervor. Ein tropisch-karibischer Kurzurlaub im Glas. Unter der warmen Sonne gehört er einfach dazu. Und wenn es draußen kalt ist, verkürzt er das Warten auf den nächsten Trip.